Mitglied werden

Der Journalistenverband Berlin-Brandenburg

Schon dabei?

Der JVBB ist nicht nur Ihre Interessenvertretung, sondern berät und informiert Sie umfassend: Von Tarifen und Honoraren über Rechtsschutz bis zu Urheberrecht oder Existenzgründung. Wir halten für alle maßgeschneiderte Angebote bereit.

Presseausweis 2018

Jetzt beantragen

Für Mitglieder kostenlos, für Nichtmitglieder 80 Euro

Er hilft bei Recherchen, Akkreditierungen und Absperrungen: Der Presseausweis. Mitglieder bestellen den Presseausweis für 2018 und erhalten ihn kostenlos. Nichtmitglieder beantragen ihn beim JVBB und zahlen 80 Euro.

Freie Journalisten

Mehr als Service

Gut vernetzt mit dem JVBB

Mehr als die Hälfte unserer Mitglieder sind hauptberufliche freie Journalist/innen. Der JVBB kennt ihre Probleme. Neben professionellem Service und kompetenter Beratung bieten wir ein großes Netzwerk mit Fachforum, Veranstaltungen, Seminaren und mehr.

Mitglied werden

Der Journalistenverband Berlin-Brandenburg

Schon dabei?

Der JVBB ist nicht nur Ihre Interessenvertretung, sondern berät und informiert Sie umfassend: Von Tarifen und Honoraren über Rechtsschutz bis zu Urheberrecht oder Existenzgründung. Wir halten für alle maßgeschneiderte Angebote bereit.

Meldungen

Vorfall in Cottbus: JVBB kritisiert Angriffe auf Journalisten

(21.01.2018) Der Journalistenverband Berlin-Brandenburg (JVBB) hat die Angriffe auf Berichterstatter bei der Cottbuser Demonstration des Vereins „Zukunft Heimat“ am Samstag scharf kritisiert. "Wer selbst das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit nutzt, muss auch das Grundrecht der Berichterstattung akzeptieren", erklärte der JVBB-Vorsitzende Christian Walther. Journalistinnen und Journalisten müssten auch in gesellschaftlich aufgeheizten Situationen ungehindert ihrer Arbeit nachgehen können. Zwar habe jeder Bürger das Recht, die Berichterstattung der Medien scharf zu kritisieren, doch niemand habe das Recht, Journalisten anzupöbeln, zu bedrohen oder gar körperlich anzugreifen. Der Journalistenverband Berlin-Brandenburg fordert die Sicherung der Pressefreiheit.

Unser Service

Preisverleihung "Der lange Atem" vom 14. November 2017, Akademie der Künste am Pariser Platz, Berlin - Fotos: Sabine Gudath/JVBB

Ehrengast bei der Preisverleihung "Der lange Atem" 2017 am 14. November war der Investigativjournalist Günter Wallraff, der dem journalistischen Nachwuchs Mut zusprach und sich für inhaftierte Journalisten und andere politische Gefangene in der Türkei stark machte. #LangerAtem2017

Journalistenpreis "Der lange Atem" 2017

Die Preisträger (v.l.): Klaus Hillenbrand (taz), Irène Bluche (rbb Kulturradio) und Kai Biermann (ZEIT Online), Foto: Sabine Gudath/JVBB
Irène Bluche vom rbb-Kulturradio ist mit dem Berliner Journalistenpreis „Der lange Atem“ vom JVBB ausgezeichnet worden. Sie erhielt den ersten Preis für eine Reihe von jährlichen Features über die Teenager-Mutter Mandy aus Hellersdorf und ihren Sohn Jonny. Der zweite Preis ging an Kai Biermann (ZEIT Online) für das Thema „NSA-Untersuchungsausschuss“. Mit dem dritten Preis wurde Klaus Hillenbrand (taz) ausgezeichnet, der seit Jahren späte Ermittlungen und Prozesse gegen NS-Verbrecher begleitet.
-> Preisverleihung 2017 mit Videos, Fotos, Pressestimmen 0 0
Februar Dienstag 20
Februar Donnerstag 22
Februar Montag 26
Februar Dienstag 27
Berlin - JVBB Stilwerkstatt
März Donnerstag 08
...alle Termine