Geschäftsordnung für Fachforen und Kommissionen des JVBB

in der Fassung vom 19. November 2004 (redaktionell ergänzt am 24. Februar 2012)

Abschnitt I: Fachforen

§ 1 – Aufgaben der Fachforen


(1) Die Fachforen haben die Aufgabe, die Organe des Vereins Berliner Journalisten {seit 2009 Journalistenverband Berlin-Brandenburg} in fachlichen Fragen zu beraten und deren Beschlussfassung vorzubereiten. Sie können keine die Organe des Vereins Berliner Journalisten {seit 2009 Journalistenverband Berlin-Brandenburg} bindenden Beschlüsse fassen, sondern richten entsprechende Anträge an die Mitgliederversammlung, den Erweiterten Vorstand oder den Vorstand.

(2) Die Arbeit eines Fachforums endet, wenn der Erweiterte Vorstand seine Auflösung beschließt.


§ 2 – Einberufung und Protokoll


(1) Die Fachforen sollen mindestens einmal alle drei Monate tagen. Die Einberufung muss erfolgen, wenn der Vorstand oder der Erweiterte Vorstand dies verlangen.

(2) Die Fachforen werden jeweils durch schriftliche Einladung aller ihrer Mitglieder unter Angabe einer Tagesordnung mindestens eine Woche vor dem Sitzungstermin von ihrem Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von einem seiner stellvertretenden Vorsitzenden einberufen.
 
(3) In einer Fachforumsitzung, in welcher der Fachforumvorstand oder Mitglieder des Fachforumvorstandes vor Ablauf der Amtsperiode abberufen werden, ist zugleich eine entsprechende Neuwahl vorzunehmen.

(4) Die Fachforumsitzung ist unabhängig von der Teilnehmerzahl beschlussfähig.



(5) An den Sitzungen der Fachforen dürfen die Mitglieder des Vorstands sowie vom Vorstand Beauftragte jederzeit mit beratender Stimme teilnehmen.

(6) Über den Verlauf und die Ergebnisse der Sitzung ist vom Sitzungsleiter oder einem von ihm Beauftragten eine Niederschrift zu fertigen. Sie ist vom jeweiligen Protokollführer zu unterzeichnen.

(7) Die Sitzungsniederschrift enthält mindestens

  • a)    die Tagesordnung
  • b)    alle gestellten Anträge im Wortlaut
  • c)    das detaillierte zahlenmäßige Ergebnis aller Abstimmungen und Wahlen (Beschlussprotokoll)
  • d)    die Anwesenheitsliste als beigefügte Anlage.


(8) Das vollständige Protokoll ist dem Vorstand unverzüglich und den Mitgliedern des Fachforums innerhalb von 14 Tagen schriftlich zur Kenntnis zu geben.

(9) Das Protokoll ist zusammen mit der Anwesenheitsliste vom Vorstand zu den Akten zu nehmen.

§ 3 – Eröffnung und Teilnehmer

(1) Die Sitzung des Fachforums wird vom Fachforumvorsitzenden oder einem stellvertretenden Fachforumvorsitzenden eröffnet und geleitet.

(2) Die Sitzungsteilnehmer müssen sich als Mitglieder des Vereins ausweisen. Sie tragen sich bei Betreten des Versammlungsraumes in eine Anwesenheitsliste ein.

(3) Die Teilnahme von Nichtmitgliedern kann einzeln und auf Antrag von der Versammlung durch Beschluss genehmigt werden.

§ 4 – Verfahrensvorschriften für Fachforen

(1) Die §§ 2 (Sitzungsleitung), 4 (Tagesordnung und Beratung), 5 (Anträge), 6 (Dringlichkeitsanträge), 7 (Anträge zur Geschäftsordnung), 8 (Vertraulichkeit), 11 (Abstimmungen) mit Ausnahme von Abs. 2, sowie 12 (Wahlen) der Geschäftsordnung für Mitgliederversammlungen gelten entsprechend.

(2) Auf Antrag von zehn Prozent der anwesenden Stimmberechtigten wird geheim oder namentlich abgestimmt. Werden beide Anträge gestellt, so wird geheim abgestimmt, wenn nicht mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen eine namentliche Abstimmung beschlossen wird.

§ 5 – Der Fachforumvorstand

(1) Der Fachforumvorstand erledigt die laufenden inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben und führt die Geschäfte des Fachforums unter Beachtung der Beschlüsse des Fachforums sowie der sonstigen geltenden Beschlusslage des Vereins Berliner Journalisten {seit 2009 Journalistenverband Berlin-Brandenburg}. Der Fachforumvorstand ist gegenüber dem Fachforum und gegenüber dem Vorstand für seine Amtsführung verantwortlich.


(2) Der Fachforumvorstand besteht aus

  • a)    der/dem Vorsitzenden
  • b)    bis zu zwei Stellvertreterinnen/Stellvertretern.


(3) Die Mitglieder des Vorstands werden einzeln und geheim gewählt.

(4) Die Amtszeit des Fachforumvorstands beginnt mit der Wahl und beträgt zwei Jahre. Jedes Fachforumvorstandsmitglied führt seine Amtsgeschäfte bis zur Wahl eines/einer Nachfolger/in fort.

(5) Dem Fachforumvorstand kann ein Mitglied höchstens sechs Jahre angehören.

(6) Der Fachforumvorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei seiner Mitglieder persönlich anwesend sind, darunter der Vorsitzende.

(7) Nach erfolgter Aufnahme des Vereins Berliner Journalisten {seit 2009 Journalistenverband Berlin-Brandenburg} als Landesverband Berlin in den Deutschen Journalistenverband e.V. (DJV) – Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten vertritt der Fachforumvorsitzende, bei dessen Verhinderung einer seiner Stellvertreter, bei deren gemeinsamer Verhinderung ein anderer, vom Fachforum zu wählender Vertreter das Fachforum im entsprechenden Bundes-Fachausschuss des DJV.